Geschichte Hotel SonnenBlick - Hotel Sonnenblick - Ihr Hotel im hessischen Bergland

Direkt zum Seiteninhalt
Services
• 50 Jahre Hotel SonnenBlick •
Die Erfolgsgeschichte eines Familien-Unternehmens
Es war Liebe auf den zweiten Blick,
als sich die heutigen Seniorchefs Adolf (80) und seine 2014 verstorbene Frau Liane Thrän im Dezember 1966 entschlossen, die 1952 erbaute, in Alleinlage direkt am Wald hinter dem Ortsausgang von Weiterode gelegene Ausflugsgaststätte Haus Sonnenblick -  damals im Volksmund 'Bärenhöhle' genannt - zu erwerben.

Arbeitsreiche Jahre folgten, in denen das einstmals kleine Haus in vielen, vielen Schritten unermüdlich an- und umgebaut, verbessert und verschönert und damit die Grundlage dafür geschaffen wurde, wie sich das Hotel heute darstellt.
In dieser kräftezehrenden Aufbauzeit
stellte das Schicksal die strebsame Familie auf eine harte Probe, als die älteste Tochter Elvira im Jahre 1970 durch einen Verkehrsunfall aus ihrer Mitte gerissen wurde. Weitermachen?

Für Adolf und Liane Thrän eine Gewissensfrage von existenzieller Bedeutung. Und sie machten weiter. 1971 wird Tochter Sigrid geboren und bereits 1972 werden gemeinsam mit dem Architekten Holzhauer, einem inzwischen treuen Begleiter aller Sonnenblick-Bauvorhaben, neue Planungen in Angriff genommen: ein Hallenbad mit Sauna und Sonnenbank, Veranstaltungsräume sowie neue Gästezimmer stehen im Zentrum der Überlegungen und werden zwischen 1973 bis 1975 verwirklicht.
Inzwischen hat das Hotel
seinen Einfluss überregional ausbauen können. Die Nachfrage nach Hotelzimmern steigt und so war es nur eine Frage der Zeit, den Komplex zu erweitern. Zwischen 1978 und 1987 erfolgen eine ganze Reihe von Um- und Ausbaumaßnahmen. Mit Errichtung eines weiteren Gästezimmertraktes und dem Einbau eines Whirlpools in das Schwimmbad wird zwischen 1983 bis 1985 Hotel Sonnenblick erneut auf den damaligen Stand der Zeit gebracht.  

Neben vielen Gästen und Gönnern aus nah und fern zählen bald auch Rex Gildo, Dunja Reiter, Christian Anders und Wolfgang Petry, die Deutsche Hockey-Nationalmannschaft, Karl Moik, die Wildecker Herzbuben und viele andere Stars zu den Gästen im Hotel Sonnenblick.
In 1992 - dem Jahr der Fertigstellung
des gesamten Bauvorhabens - übernehmen Thomas und Sylvia Thrän als Juniorchef und -chefin die Leitung des Familien-Unternehmens, sich der Verantwortung und Verpflichtung für dieses Lebenswerk bewußt. Nun gilt es, neben der Bewältigung des Tagesgeschäftes, mit zeitgemäßem Management, vorausschauenden und betriebswirtschaftlich begründeten Planungen die getätigten Investitionen langfristig zu sichern. Hierbei fallen der zu entwickelnden Maßnahmen zur Kunden-Neugewinnung und der Kundenbindung eine bedeutende Rolle zu.

Und so entwickeln sich Werbung und Marketing zu einer immer wichtigeren Unternehmens-Strategie, die sich in Form einer eigenen Internet-Präsenz und der stetigen Weiterentwicklung des Werbeauftritts für die verschiedenen Zielgruppen niederschlägt.
Das 'Meisterstück' wird 1987 angedacht -
die langfristige Planung für den Umbau zum heutigen Tagungs-Hotel. Endlich - im Juli 1989 -  wird die langersehnte Baugenehmigung mit einer ganzen Reihe von Auflagen erteilt und im August mit dem Bau begonnen. Dass Investieren zur Substanzerhaltung und -entwicklung sich langfristig auszahlt, ist ein wesentlicher Teil des erfolgreichen SonnenBlick-Konzeptes.

In 2007 erfolgt eine totale Verwandlung des üblichen Hotel-Schwimmbad-Sauna-Bereiches zur attraktiven VitalOase, einem rundum gelungenen und von den Gästen viel gelobten Freizeit-Bereich, der in der 3-Sterne-Plus-Bereich seinesgleichen sucht.

In 2008 wird in den Einbau
einer neuen Brandmeldeanlage und Notbeleuchtung zur Erhöhung der Gästesicherheit investiert; eine komplette Umgestaltung des ehemaligen 'Rustikalen Restaurants'  zum 'Biker's Home', einem weit über die Grenzen Hessens hinaus gefragten Ort einer konstant wachsenden Zahl motorradfahrender Gäste. 2009 steht im Zeichen einer Komplett-Sanierung der Badezimmer in den Landhaus-Zimmern, gefolgt von deren Komplett-Renovierung im Jahre 2012.

Mit der im Jahre 2014 erfolgten Neugestaltung von Restaurant und Hotelhalle / Rezeption sind weitere entscheidende Schritte zur Erhaltung und Sicherung des hohen Qualitäts-Standards des Hotels SonnenBlick erreicht.
Die Zukunft hat längst begonnen im Hotel Sonnenblick

Sohn Christian hat seit 2005 seinen festen Platz in der Küchenleitung des Familienunternehmens, während Schwiegertochter Sabrina als wertvolle Unterstützung an den Brennpunkten des täglichen Geschäfts wirkt. Geschicktes Marketing, konsequente Durchsetzung der Qualitätskriterien und stetes Bemühen um den Gast zeigen ihre Erfolge: Seit Jahren hat das Hotel einen Namen unter den deutschen Tagungshotels und wurde vom DEHOGA als 3-Sterne-Superior-Hotel bewertet. Neue Märkte werden erschlossen, neue Kommunikationsmedien eingesetzt.

Unter www.sonnenblick.de  ist nun die gesamte Palette der SonnenBlick-Dienstleistungen im Internet direkt online buchbar.
Zurück zum Seiteninhalt